Impressionen von Xiang Gang – Duftender Hafen

Hong Kong

 

Warme milde Luft,
seltsam guttural schreiende Vögel,
üppige Vegetation mit Blättern
wie Riesenfächer so groß.
Vielfältige, zirpende Insekten,
buntblühende Pflanzen,
exotisch schön.
Dunstverhangenes südchinesisches Meer,
langsam vorbeituckernde Lastkähne,
bunte Dschunken, große Dampfer
und edle Luxusjachten.
Summen in der Luft,
aktive, laute Stadt,
erfüllt von Hitze, Smog
und ohrenbetäubendem Lärm,
Staub und Bauschutt allerorten.
Geschäftig vorbei hastende Menschen,
in allen Tonlagen und Melodien
klingelnde  Mobilphones.
Schlafende Menschen in der MTR,
verliebte, sich zärtlich küssende Paare,
lachende Kinder,
stolze Mädchen mit langem blauschwarzem Haar.
Business people,
korrekt gekleidet mit Schlips und Kragen,
in teuren, schwarzen Aktentaschen,
Zerlumpte mit Geschwüren bedeckte Bettler,
um Almosen flehend.
Räudige Katzen, ausgemergelte, bellende Hunde.
Bunte, überfüllte Märkte,
brodelnde Garküchen mit undefinierbaren Speisen,
Gerüche, die mir den Atem nehmen,
Kakerlaken in der Gosse umherhuschend.
Enge, dunkle Straßenschluchten
zwischen hohen grau-schwarzen Wolkenkratzern.
Verspiegelte, glanzvolle Geschäftszentren,
Luxusgeschäfte.
Atemberaubend schöne nächtliche Skyline
Mit zigtausend glitzernden Lichtern.

Hong Kong, Stadt der Gegensätze:
faszinierend schön
und  abstoßend häßlich zugleich.
 


Hong Kong, 8. Oktober 1997
Copyright 1997 by Gisela Bradshaw

Anmerkung;
Unter der Rubrik "Unterwegs" befindet sich die Datei
HongKong 2016, die einen Link zu interessanten Hongkong-Fotos enthält.