bild5

Was ist ein Haiku?

Haiku ist dreizeilige japanische Dichtkunst, mit der Silbenzahlfolge 5-7-5.
Bis heute ist Haiku-Lyrik sehr lebendig, mittlerweile auch ausserhalb Japans.
In Wettbewerben und Haiku-Zeitschriften ist das Verfassen von Haiku eine
populäre Beschäftigung, an der sich jeder beteiligen kann.

In äußerster Knappheit erfasst ein Haiku traditionell und im Idealfall eine
bestimmte (Jahres-)Zeit und eine lebendige, aber flüchtige Beobachtung.
Durch die Auswahl der Worte, aber auch durch das gerade nicht Ausgesprochene
werden dabei im Leser der Gedankenfluss angeregt sowie Erinnerungen
und Erfahrungen aufgerufen.

Beispiel:

«Am uralten Teich
springt ein Frosch vom Uferrand
Ein Ton im Wasser.«
Von Matsuo Basho (1644-1694)


Haikus zu verschiedenen Themen
aus meiner Feder:

Berge und Täler
liegen verloren im Schnee,
träumen vom Frühling.


Das Blau des Himmels
bringt Klarheit in mein Leben.
Meine Seele singt.


Die Liebe vergeht
wird verweht vom Wind der Zeit,
wie alles Leben.


Eisige Winde
fegen über Stadt und Land,
der Frühling ist weit.


Federnelke klein
blüht nur kurz so schön und fein
auf meinen Wegen.


Helle Sommerzeit
mit Blumen zart und prächtig
geht leuchtend über das Land.


Heißer Sommer liegt
bleischwer über Mensch und Tier.
Sehnsucht nach Regen.


Hibiskusblüte
in wundervoller Schönheit
vergeht ach so schnell

Bild138



Hoch in den Zweigen
Zwitschert  süß eine Amsel.
Der Frühling ist da.

Hörst Du die Lerche
hell jubeln über dem Feld.
Gern flög ich mit ihr.


H
ungrige Vögel
picken gierig am Fenster,
schenken mir ihr Lied.

Im kühlen Walde
atme ich den Duft des Baums,
fühle mich erquickt.


Kleiner Hase sitzt
einsam Tag für Tag im Stall,
träumt vom Wiesengrün.


Kriege sind grausam,
vernichten alles, was lebt.
Bannt alle Kriege.

Liebe ist fragil
wie ein Gespinst aus Seide
stets bedroht vom Wind.


Regen fällt herab,
graue Nebel steigen hoch
aus der Wälder Grün


Schon von Geburt an
ist jeder für sich allein,
stets Nähe suchend.

Schönheit währt nur kurz.
Jeder Mensch und auch Blumen
blühn auf und vergehen schnell

Schwarze Katze stapft
behutsam durch Schnee und Eis,
jagt weiße Flocken.


Bild141

S
chweigende Wälder
träumen im Licht der Sonne.
Meine Seele singt.


T
auben fliegen schnell
durch der Abendsonne Schein,
Pfeile aus Silber.


Bild131

Tiefblauer Himmel
mit Wölkchen schneeweiß und zart,
macht mein Herz so froh.

Trost ist mir mein Wald.
Zufriedenheit gibt er mir
und ein Zuhause  

Verletzte Liebe
macht deine Seele traurig.
Hüte diese gut.

Walzermusik schwebt
Im Raum wie ein schöner Traum.
Meine Seele singt.


Weißgraue Nebel
Liegen über Stadt und Land.
Jeder ist allein.


Wintergewitter
bringt Blitz mit  Graupelschauer.
Wo ist der Frühling?

Z
arte Knospe sprießt,
Verkündet farbenfrohe,
fabelhafte Zeit.

Zarter Hibiskus
blüht auf in tiefroter Pracht
nur für einen Tag




Obige Haikus sind alle von Gisela Bradshaw
Idar, Januar 2019


Was ist ein Tanka?

D
er Tanka ist der ältere Bruder des Haiku und besteht aus
5 Zeilen mit fünf, sieben, fünf, sieben und sieben, zusammen also 31 Silben. 

»Jüngst sah ich im Traum
wie der wilde Frühlingswind
Blätter dicht verstreut,
und mein Herz ist immer noch
ganz von Bangigkeit erfüllt.»

Von Saigyô (1118 - 1190)